Arbeitsgruppen

Regionale Agenda 21

Was ist die Regionale Agenda 21?

„Agenda“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „was zu tun ist“. „21“ steht für ein „lebenswertes 21. Jahrhundert“.

Agenda 21 für Gemeinden und Regionen bedeutet eine positive Entwicklung in Richtung Lebensqualität und Nachhaltigkeit. Mit den Bürger/innen soll eine Zukunftsperspektive erarbeitet werden, die über kurzfristige Planungshorizonte und einzelne Sachthemen hinausgeht und diese in konkrete Maßnahmen und innovative Projekte umsetzt.

Die Mühlviertler Alm gestaltet die Region seit 2001 mit Hilfe eines durchgehenden Regionalen Agenda 21 Prozesses

Ehrenobmann Johann Gradl:

"Agenda 21 in Verbindung mit dem EU-LEADER Programm – ein unschlagbares Netzwerk für eine nachhaltige, regionale Entwicklung! Agenda 21 als Prozessmotor und Leader als Projektmotor ergänzen sich ideal im Hinblick auf eine nachhaltige Regionalentwicklung. Der Mühlviertler Alm ist dieser Brückenschlag gelungen."

www.agenda21-ooe.atZukunftsbuch

Das Kernteam der regionalen AGENDA 21 stellt sich vor…

Das Kernteam der Region ist Motor, Vorausdenker/in, Visionär/in und Vernetzer/in der Schwerpunktthemen aus dem Zukunftsbuch 2020 der Lebensregion Mühlviertler Alm. Die mitwirkenden Personen aus unseren zehn Almgemeinden werden auf dieser Seite mit ihren Anliegen und Eindrücken vorgestellt. Die Kernteammitglieder/innen dienen als Ansprechpartner/innen bei Zukunftsfragen und Anliegen innerhalb der Gemeinden.

 

Bgm. DI Franz Xaver Hölzl (Weitersfelden)

Das Kernteam im regionalen LA 21-Prozess der MVA mit Repräsentanten aus allen Gemeinden hat sich als die Denk-, Kreativ- und Ideenbörse herauskristallisiert, aus der schon zahlreiche Projekte für die Mühlviertler Alm entwickelt und umgesetzt worden sind. Daher ist es von ganz besonderer Bedeutung, dass das Kernteam auch weiterhin ihre Kreativität für eine gute Weiterentwicklung der Lebensregion Mühlviertler Alm zur Verfügung stellt.

GF Renate Fürst und Kurt Prandstetter, MbA (Almbüro)

Das Kernteam der Regionalen Agenda 21 ist die kreative Ader unserer Region, der Mühlviertler Alm. Mit Freude, Mut und Entschlossenheit werden Themenfelder innovativ beackert, neue Sichtweisen aufgezeigt und Projektideen umgesetzt. Dadurch wird Undenkbares möglich!

Wolfgang Moser (Jugendtankstelle)

Mein Ohr ist im Kernteam besonders für Jugendthemen offen. Deshalb möchte ich auch Ideen und Wünsche einbringen, die für junge Menschen der Region von Bedeutung sind und umgekehrt Themen in unsere Arbeit in die Jugendtankstelle mittragen.

Manfred Riepl (Weitersfelden)

Mir ist es wichtig, dass die regionale Entwicklung des alten Handwerks vorangetrieben wird. Über das Projekt OTELO oder Ähnliches wird dies möglich. Mein Anliegen ist es auch, die Abwanderung zu stoppen, das heißt die Region so attraktiv wie möglich zu gestalten.

Walter Hackl (St. Leonhard)

Die Mühlviertler Alm ist eine lebendige Region von 10 Gemeinden mit circa 18 000 Bürger/innen. Es freut mich, für unsere Gemeinde St. Leonhard Interessen und Ideen einzubringen. Deine Ideen, Projektvorstellungen, Anregungen würde ich gerne weiterleiten und im Kernteam deponieren.

Vzbgm. Waltraud Haslhofer (Königswiesen / Mönchdorf)

Ich bin gern beim Kernteam dabei, weil mir wichtig ist, was in unserer Lebensregion Mühlviertler Alm passiert und wie die verschiedensten Projekte entwickelt und umgesetzt werden.

Mag. Regina Mittmannsgruber (St. Leonhard)

Ich lebe, arbeite und wohne gerne auf der Mühlviertler Alm. Ich bin neugierig was rundherum passiert, mag die Gesellschaft der Kernteammitglieder und die Themen, die in der Runde besprochen und diskutiert werden.

Regina Fragner (Kaltenberg)

Ich bin gerne mit Menschen zusammen, um zu reden und zu diskutieren und dabei die unterschiedlichsten Sichtweisen kennenzulernen. Darum bin ich so gerne im Kernteam, weil hier Dinge immer von mehreren Seiten beleuchtet werden und über den eigenen Tellerrand geblickt wird. Es gibt oft die unterschiedlichsten Meinungen und trotzdem finden wir meistens eine Lösung, die für alle passt.

Kons. Johann Gradl (Schönau)

Das Kernteam gibt Raum, anstehende Themen und Herausforderungen der Region offen, aus der persönlichen Sichtweise anzusprechen und Lösungsansätze auszuloten.

BEd. Mario Thauerböck (Kaltenberg)

Im Kernteam arbeiten wir gemeinsam für den Erhalt unserer lebenswerten Region. Zukünftige Herausforderungen werden im Kernteam erkannt, diskutiert und mittels geeigneten Lösungsvarianten abgearbeitet.

DI.in Michaela Fröhlich (Bad Zell)

Gemeinsam mit anderen Ideen entwickeln zu können, die die Mühlviertler Alm lebens- und liebenswerter machen, dass schätze ich an meiner Arbeit im Kernteam.

Kons. Ully Leitner (Liebenau)

Ich liebe die konzentrierte Arbeit im Kernteam, den Austausch von Erfahrungen, Standpunkten, Weltsichten und den tiefen Einblick in die Region. Je mehr das Vertrauen wächst, desto mehr sind wir einander Unterstützung,  Augenöffner und manchmal auch Reibebaum. Mein großes Anliegen ist es, dass auf der Mühlviertler Alm  auch das "Neue" und das "Andere"  Platz findet, sodass wir mehr und mehr um das Globale wissen und es in lokalen Konzepten mitdenken.

Vzbgm. Payreder Andreas (St. Georgen/Walde)

Als unsere Aufgabe im Kernteam sehe ich es, dass wir aktiv unsere Lebensregion mitgestalten und Verantwortung übernehmen.

Matthias Raab (Pierbach)

Mir ist es ein großes Anliegen, einen Beitrag zur Entwicklung in der Lebensregion Mühlviertler Alm zu leisten, vor allem zur landwirtschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung.