Aktuelles

DIGITALE PROJEKTWERKSTATT „Klimawechsel – Unsere Chance“ am 20. November 2020

Jetzt werden diese weiterbearbeitet. Am 20. November 2020 um 19h00 gibt es dazu eine digitale Projektwerkstatt zu den 5 Themenbereichen.

  • Thema Pflanzen (Grünland, Acker, Wald): Hier hat einerseits der „Wald“ die Priorität 1 bekommen. Es geht den Workshopteilnehmern um mehr Vielfalt im Wald und um die Möglichkeit und den Nutzen von verschiedenen Wirtschaftsformen aufzuzeigen. Ansatzpunkte für die nächsten Schritte sind mehr Beratung in der Region und Best Practice-Wälder vorstellen. Zusätzlich zum Thema Wald wurde auch die Landwirtschaft priorisiert. Ein Ziel ist die klimaschonende Bewirtschaftung – Worauf ist da besonders zu achten? Ein weiteres wichtiges Thema ist die Selbstversorgung mit Lebensmittel.
  • Thema Energie In diesem Bereich hat einmal mehr das Thema Photovoltaik die Priorität 1 geschafft. Wir wollen das Thema in Richtung Gewerbe und auch in Richtung Private vorantreiben. Die Nutzung von Quartierspeichern statt Hausspeichern soll geprüft werden. Zudem wollen wir den Beratungsnotstand, beseitigen. Ein weiteres Thema sind die Bürgerenergiegemeinschaften. Es geht um Bewusstseinsbildung für die Region und Gemeinden gemeinsam. Exkursionen sollen dazu angeboten werden.
  • Thema Wohnen Hier fiel die Priorität 1 auf den Leerstand im Ort. Mit Bewusstseinsbildung, Experten, Fördergebern und Investoren soll Veränderung passieren und damit das Thema vorangetrieben werden.
  • Thema Mobilität In diesem Bereich wurde die E-Mobilität priorisiert. Die Gruppe setzt auf Bewusstseinsbildung, um das Wissensdefizit zu verringern und damit eine Trendwende für das Thema in unserer Region einzuleiten. Eine Maßnahme dazu sind E-Auto- Testtage.
  • Thema Lebensstil Hier wurde das Projekt Paris – Mühlviertler Alm zur Priorität 1 gekürt. Nach dem Beispiel Vorderwald in Vorarlberg wollen wir in unserer Region 4 Wochen lang ausprobieren, was die Weltpolitik in Paris beschlossen hat; wichtig ist eine breite Palette von TeilnehmerInnen, auch aus Landwirtschaft und Unternehmen. Ein weiterer Bereich, der ausgewählt wurde, ist der Umgang mit Konsumgütern. Es sollte eine Almplattform für Nutzen statt Besitzen geschaffen werden.

Das Kernteam der regionalen Agenda der Mühlviertler Alm lädt die BewohnerInnen der Mühlviertler Alm zu dieser digitalen Projektwerkstatt ein! Bitte mit Angabe des Themas anmelden unter: office(at)muehlviertleralm.at oder unter Tel.: 07956/7304.